Deutscher Buchpreis 2013 – Mein Tip

In den letzten Jahren lag ich mit meinen Vorhersagen meist richtig. Die Preisträger, 2011 Eugen Ruge und 2012 Ursula Krechel, hatten wir schon vorher zu Lesungen nach Potsdam verpflichten können.

Heute ist die Longlist veröffentlicht worden. Aus 201 Titeln in der Auswahl wurden jetzt 20 Romane nominiert. Die Shortlist wird am 11. September veröffentlich.

Wenn die Würfel wie in den letzten Jahren fallen, wird Daniel Kehlmann mit „F“ den Deutschen Buchpreis erhalten. Daniel Kehlmann wird „F“ am 17. September in Potsdam vorstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.