Der kleine Hei 2013 ging an Marion Poschmann

Der kleine Hei ist der Literaturpreis von Wist – Der Literaturladen. 10 mal ist der kleine Hei bisher verliehen worden; 2003 ging er an Katja Oskamp für „Halbschwimmer“, 2004 ab Juli Zeh für „Spieltrieb“, 2005 an Tilmann Rammstedt für „Wir bleiben in der Nähe“, 2006 an Thomas Weiss für „Folgendes“, 2007 an Julia Franck für „Die Mittagsfrau“, 2008 an Thomas Pletzinger für „Bestattung eines Hundes“, 2009 an Julia Schoch für „Mit der Geschwindigkeit des Sommers“, 2010 an Judith Zander für „Dinge, die wir heute sagten“, 2011 an Judith Schalansky für „Der Hals der Giraffe“, 2012 an Jenny Erpenbeck für „Aller Tage Abend“.

Die zweite Dekade beginnt also jetzt mit Marion Poschmann und ihrem Roman „Die Sonnenposition“.

Eindrücke eines schönen Abends

Fotos: Michael Lüder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.