Haruki Murakami: „Die Pilgerreise des farblosen Herrn Tazaki“

Haruki Murakami

Haruki Murakami

von Carsten Wist

Es waren einmal fünf Freunde, die besuchten die gleiche Schule in der Stadt Nagoya. Was sie verband war nicht nur eine normale Freundschaft am Ende ihrer Schulzeit, sondern die fünf bildeten eine vollkommen harmonische Gemeinschaft. Die Mädchen Shiro und Kuro, und die Jungen Aka, Ao und eben Tsukuru Tazaki, die Titelfigur des neuen Romans des unter chronischem Nobelpreisverdacht stehenden Japaners Haruki Murakami Weiterlesen

Reisen durch den neuen Roman von Zadie Smith „London NW“

eine Zitatsammlung von Felix Palent

Die pralle Sonne trödelt bei den Telefonmasten.

 

Im Radio: Ich allein verfasse das Lexikon, das mich definiert. Guter Spruch – gleich aufschreiben, hinten auf die Zeitschrift. (…)

Ich allein                             Ich allein verfasse

Bleistift schreibt nicht auf Zeitschriftenpapier. Irgendwo hatte sie gelesen, man kriegt Krebs von dem Hochglanzzeug.

 

Der Spinat kommt direkt vom Bauernhof. Einen Moment lang sind alle vereint in der Klage über die Gefahren der Technik, was für eine Katastrophe, vor allem für die Jugend, aber gleichzeitig haben die meisten ihr Handy neben dem Teller liegen. Möhren in Butter durchreichen.

Jeder sagt das Gleiche auf gleiche Weise. Weiterlesen

Unser Bücherjahr 2013 – ein Rückblick

Der altgediente Platzhirsch und der junge Sechsender von Wist – Der Literaturladen, Carsten Wist und Felix Palent, lassen ihr Bücherjahr 2013 Revue passieren. Im ersten Teil stehen das Buch des Jahres, der Autor des Jahres, der Verlag des Jahres, die Preisträger des Jahres, die Toten des Jahres und die schönste Buchedition des Jahres zur Debatte.

Im zweiten Teil plaudern und extemporieren Carsten Wist und Felix Palent über die Lesungen des Jahres – Carsten „F“ Wist erklärt den Zusammenhang von Fank Castorf, Kindergeburtstag und Lesung -, den Flop des Jahres, die Verlagsleistung des Jahres, den Intellektuellen des Jahres, die Sachbücher des Jahres und die Biographie des Jahres. Wenn Literatur ein Wettbewerb ist, können die Lebenden mit den (Nicht-)Toten mithalten? Carsten Wist zweifelt, nachdem er Jim Jarmusch´s Film „Only Lovers Left Alive“ genossen hat. Wie dem auch sei – wünschen wir einen trefflichen Jahrgang 2014.