Der tägliche Fritz (29)

Raddatz-Banner10. Januar 2008
„Die Deutschen können keine Fest feiern, sie kennen die Balance aus Leichtigkeit & Ernst & Reden nicht, der deutsche Gastgeber meint, ER sei der Mittelpunkt und Er solle sich amüsieren – während Gastgeber-Sein doch ‚Arbeit‘ ist, nämlich FÜR die Gäste: DIE sollen sich wohl fühlen, meinetwegen amüsieren.“

Fritz J. Raddatz: Tagebücher. Jahre 2002 – 2012, Rowohlt Verlag, 24,95€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.