Herta Müller gratuliert Wist zum 25jährigen Engagement für Literatur

Herta Müller Stammgast zu nennen, das wäre doch etwas übertrieben. Jedoch war sie schon lange vor der Verleihung des Literaturnobelpreises ein gern gesehener Gast. Zum ersten Mal las sie im Literaturladen 1994, als sie noch wie eine Mischung aus Petra Pau und der damaligen Angela Merkel aussah. Aus „Mädels“ (Helmut Kohl) sind grand dames geworden, mit denen sich Staat und noch mehr machen läßt.

Herta Müller persönlich zur Gratulation – wir bedanken uns bei ihr ganz ganz herzlich. Gebauchpinselt sind wir auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.