Lesung eXtra: Stewart O’Nan „Westlich des Sunset“

Lesung eXtra

Stewart O’Nan „Westlich des Sunset“
Moderation: Sigrid Löffler
Es liest: Klaus-Dieter Klebsch
Freitag, 03. Juni 2016, 20 Uhr
Ort: Waschhaus

Es sind die wilden 1920er Jahre in Hollywood: ausschweifende Partys, heiße Tänze, der Alkohol fließt in Strömen, der nächste Drogenrausch ist nicht weit und der Schriftsteller F. Scott Fitzgerald mittendrin. Doch auch in der Traumfabrik ist nichts für die Ewigkeit – auf steile Karrieren folgen ebenso steile Abstürze. Stewart O’Nan hat die letzte Phase des so kurzen Lebens des Schriftstellers in lebendige Bilder umgesetzt und sich in die Charaktere einer pompösen Zeit versetzt, ohne die dunkelsten Winkel der Traumwelt Hollywood auszusparen.

Roland Schimmelpfennig – Theater und Roman

Noch ein Nachschlag: Der erfolgreichste zeitgenössische deutsche Theaterautor, Roland Schimmelpfennig, stellte am 4. April, einem „deutlichen, frühlingswarmen Aprilabend“  seinen ersten Roman „An einem klaren, eiskalten Januarmorgen zu Beginn des 21. Jahrhunderts“ vor. Impressionen eines sehr enspannten Theater- und Literaturabends

Michael Eberth, Schwierige Einheit

Einheit ist eine schwierige, eine delikate Agenda, zumal auf dem Boden des Theaters. Der Dramaturg Michael Eberth hat seine Theatertagebücher 1991 – 1996 unter dem Titel „Einheit“ veröffentlicht. Die Schocks des Encounters des „Westdramaturgen“ mit dem Ensemble des Deutschen Theaters unter Thomas Langhoff sind auch 20 Jahre im Disput Michael Eberths mit der Schauspielerin Jutta Wachowiak spürbar. Ein denkwürdiger „Theaterabend“ am 18. April in Wist – Der Literaturladen.

P.S. Dass dieser „Nachschlag“ so lange auf sich warten ließ, verdankt sich meinem Upgrade von meinem alten Mac zu einem neuen. Meine schöne Routine bei Imovie funktionierte nicht mehr angesichts der vielen „Verbesserungen“ der Software mit neuen und anderen Benutzeroberflächen. Der Widerstand ist weniger mentaler Natur als psychologischer. Ich wäre liebend gerne bei dem geblieben, was sich so schön bewährt hatte. In ein paar Monaten wird es eine neue schöne Routine geben.