Mit Ingo Schulze und „Peter Holtz“ in der Bibliothek

Fotos: Harald Hirsch

 

Das war der Theaterseptember im Literaturladen

Michael Schindhelm ist am 11. September mit seinem Roman „Letzter Vorhang“ im Literaturladen zu Gast gewesen. Und Deutschlands meistgespielter Dramatiker Roland Schimmelpfennig hat am 21. September seinen zweiten Roman „Die Sprache des Regens“ vorgestellt.

Fotos: Michael Lüder

Mit Marcel Reif im Waschhaus: Sprache, Fußball und mehr

 

Fotos: Harald Hirsch

Manuela Reichart, Jutta Hoffmann und Zsuzsa Bánk im Literaturladen

Englische Woche im Literaturladen: zwei ausverkaufte Lesungen, drei herausragende Sprach-Akrobatinnen und viel viel Autorinnen-Subtext. Am Montag feierten wir den 100. Geburtstag von Carson McCullers mit einem Live-Radio-Feature von Manuela Reichart und mit von Jutta Hoffmann gelesenen Texten.
Am Mittwoch hat die umwerfend charmante Zsuzsa Bánk ihren neuen Roman „Schlafen werden wir später“ im Waschhaus vorgestellt.

Manuela Reichart und Jutta Hoffmann im Literaturladen, Fotos: Michael Lüder

 

Der Literaturladen hochgebucht im Waschhaus mit Zsuzsa Bánk, Fotos: Michael Lüder

 

 

Besucht von Judith Hermann

Mit einem überausverkauften Salon haben wir die Frühjahrsspielzeit eröffnet. Judith Hermann hat gelesen und uns damit abermals einen Rausch beschert. Ihre elegante Sprache und die zarten, direkten Blicke in ihren Texten haben wiedermal gezeigt, was für eine Könnerin sie ist. Danke, Judith Hermann, für diesen intimen Einblick in die Schreibstube.

Fotos: Michael Lüder

Nell Zink und der Kleine Vogelhei

Nicht nur die Hei-Trophäe war in diesem Jahr vom Prachtkleid des Mauerläufers inspiriert – es tschilpte und flatterte gewaltig an diesem Preisabend. Vielleicht ein literarischer Balzflug, jedenfalls nicht scheu und zurückgezogen, sondern prominent extravagant. Danke, Nell Zink.

Fotos: Michael Lüder

Spontanbesuch im Literaturladen: Alexander Kluge

Auf dem Weg nach Babelsberg zur Verleihung des diesjährigen DADA-Preises – stand plötzlich Alexander Kluge im Literaturladen. Nach einem kurzen Gespräch war uns dreien der Wunsch nach einer gemeinsamen Lesung in den Köpfen. Kluge: „Am besten sofort, ja. Damit ich behaupten kann, dass auch ich in Ihrem Laden gelesen habe.“

Fotos: Michael Lüder

Christoph Ransmayr las aus seinem neuen Roman „Cox Oder der Lauf der Zeit“

Donnerstag, 10. November 2016, Potsdam, Villa Quandt: Der gegenwärtig sprachmächtigste Autor der Literaturwelt betritt die Bühne – Christoph Ransmayr. Was für ein Fest der Sprache!

Fotos: Michael Lüder

Peter Stamm war im Literaturladen zu Gast

 

Fotos: Michael Lüder

Paula Fürstenbergs Heimspiel im Literaturladen

Gedrängel im Vorfeld, nervöses Stühlerücken. Ausverkaufte Lesung vor heimischem Publikum. Im Fußballjargon heißt ein solcher Abend: Heimsieg.

Fotos: Othmar Kaufmann